Warning: Use of undefined constant php - assumed 'php' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/2/d94567386/htdocs/serigraphica/wp-content/themes/mh_magazine/header.php on line 1
Workshops | Serigraphica

Workshops

Workshop-ScreenP-May-15-34Kunst macht am meisten Spaß, wenn man sie selbst schafft! Aus diesem Grund bietet Serigraphica in Kooperation mit (Hoch-)
Schulen Workshops an, in denen sich SchülerInnen und Studierende ausprobieren können.

Für die Workshops wird die Werkstatt zum Grafik-Labor, zum Proberaum, in dem sich die TeilnehmerInnen mit Siebdruck, aber auch mit dem Drucken im Allgemeinen auseinandersetzen und ausprobieren können. Im Vordergrund steht die Erfahrung und der Spaß, eine eigene Grafik zu drucken.

In den Workshops gehen wir exemplarisch Schritt für Schritt den ganzen Weg eines gedruckten Produkts. Dabei gehen die TeilnehmerInnen jeden Einzelschritt des Druckens mit: von der Idee, über die Gestaltung, zur druckbaren Vorlage und zum Druck in den Händen.

Workshop-ScreenP-May-15-25Im Fokus der Workshops stehen die Stärken des Siebdrucks. Ohne dabei zu sehr ins Detail zu gehen, lernen die TeilnehmerInnen viel Grundsätzliches und Nützliches über das Drucken im Allgemeinen und wie von Hand hergestellte Zeichnungen und (gegebenenfalls) Computergrafik zusammenkommen. Auch die Unterschiede der Arbeit mit Volltonfarben von standardisierten CMYK-Produktionen werden deutlich gemacht.

In den Workshops entstehen kleine gedruckte Produkte wie Postkarten, Kalender, Bierdeckel oder Einzelgrafiken, die zu einem gemeinsamen Thema erarbeitetet wurden. Dieses zielorientierte Vorgehen hilft dabei, Erfahrung mit einer handwerklichen Technik zu machen und unterstützt einen spielerischen Learning-by-Doing-Prozess, der das schöne Gefühl erzeugt, ein konkretes Produkt erschaffen zu haben – was in unserer stark digitalisierten Welt heute oft verloren geht.

Workshop-ScreenP-May-15-21Die Workshops finden ausschließlich in Kooperationen mit (Hoch-)
Schulen – je nach Anfrage – statt.

Die Workshops können unterschiedlich aufgebaut sein. Grundsätzlich eignet sich am besten eine komprimierte Workshopwoche oder mehrere Tage. Gruppen über 4 Personen werden so aufgeteilt, das ein zeitversetztes Arbeiten möglich ist. Der genaue Ablauf wird immer den TeilnehmerInnen und Anforderungen angepasst.